FLS FertigungsLeitSysteme

Besser planen - Besser fertigen - Besser liefern!

Homepage FLS
Soziales FLS GmbH & Co. KG

Mit über 35 Jahren Erfahrung in den unterschiedlichsten Branchen kann FEKOR die Herausforderungen Ihrer Fertigung meistern.

Wir tragen Verantwortung nicht nur für unsere Kunden und Mitarbeiter, sondern auch für die Gesellschaft, in der wir leben. Deshalb ist soziales Engagement für uns keine Pflicht - sondern selbstverständlich!

Als inhabergeführtes, mittelständisches und lokal verwurzeltes Unternehmen, liegt uns das Thema Soziales Engagement sehr am Herzen. Ebenso spielt die Unterstützung sozialer Projekte außerhalb des Arbeitsalltags dabei für uns eine große Rolle. Über Aktivitäten, Aktionen und Projekte, bei denen FLS sich engagiert, möchten wir hier - auf dieser Seite - regelmäßig berichten.

 

 

 

FLS unterstützt die Jugend!

Juli 2018

Mitte Juli fand zum wiederholten Mal der Aubinger Zeitungcup statt. Ein Fußballturnier, welches einige Jugendmannschaften aus der Region um Aubing, westlich von München, anlockte. FLS sicherte hierbei ihre Unterstützung zu und freut sich auch zukünftig auf weitere Projekte mit Jugendvereinen. In acht Altersklassen der Jahrgänge von 2005-2012 spielten, in meist zwei Gruppen, jeweils vier Mannschaften gegeneinander. Spiele von 12-15 spannenden Minuten – je nach Altersklasse- hielten die Stimmung hoch. Zum Abschluss des Turniers gab es ein Inklusionsturnier, welches ebenfalls Kindern mit Behinderung die Möglichkeit bot, mit Leidenschaft Fußball zu spielen.

                               Aubinger Zeitung Cup 2018

 

 

FLS unterstützt Jugendmannschaft bei Drachenbootrennen

Juni 2018

Letztes Jahr haben wir - die FLS - als gemischtes Team, bestehend aus Mitarbeitern von FLS und GRP, erstmalig am Drachenbootrennen teilgenommen. Neben dem großen Ehrgeiz gut abzuschneiden, stand vor allem der Spaß im Vordergrund. Um diesen Spaß mit Anderen zu teilen, entschied sich FLS, dieses Jahr die Jugendmannschaft „FLS Pirates“ zu unterstützen. Mit einem Altersdurchschnitt von 16 Jahren war das Jugendteam das jüngste Team im gesamten Wettbewerb und konnte sich sogar gut behaupten. Von den Erfahrungen der Jugendmannschaft berichtet uns Paul Scholz, der Team Captain der „FLS Pirates“: FLS Pirates Drachenbootrennen 2018

Was seid ihr für ein Team?

Unser Team besteht hauptsächlich aus meinem Freundeskreis, auch wenn sich da die ein oder anderen schon kennen. Entweder aus dem Vorjahr, oder aus Schule, Fußballverein o.Ä.

Wie setzt sich euer Team zusammen?

Das ist jedes Jahr unterschiedlich. Mal mehr Jungen, mal mehr Mädchen.

Was unterscheidet euch von anderen Teams?

Im Allgemeinen unterscheidet uns von den anderen Teams das Alter, weil wir mal wieder das jüngste Team waren. Ansonsten vielleicht der noch größere Ehrgeiz die anderen Teams zu schlagen, eben weil wir das jüngste Team sind.

Warum macht ihr mit? 

Im Grunde, weil es uns mega Spaß macht. Natürlich aber auch, weil mein Vater -und unser Wassersport-Verein- es organisieren. Da meine Freunde ihn kennen und wissen wie viel Arbeit darin steckt, wollen wir ihn für seine harte Arbeit belohnen und das Starterfeld mit unserem Team erweitern.

Wie lange seid ihr schon dabei?

Dieses Jahr waren wir zum 3. Mal dabei. Also seit 2016.

Wie kam es zu eurem Namen?

Wir haben uns überlegt: Was passt denn zu „Wasser“ und (Drachen-) „Boot“? Wir kamen zu dem Schluss, dass der Name „Pirates“ sehr passend ist, da Piraten - wie jeder weiß - auf hoher See gegen Wind und Wellen keine Herausforderung scheuen. Genau so scheuen auch wir keine Herausforderung beim Drachenbootrennen!

Was ist eure Strategie? 

Die kann ich natürlich jetzt nicht so einfach Preis geben... Ich sag mal: So schnell wie möglich und am liebsten als Erster über die Ziellinie paddeln.

Was gefällt dir an der Veranstaltung?

Die Organisation ist, wie jedes Jahr, sehr gut gelungen. Es ist  wieder einmal an alles gedacht worden, sodass niemand verhungern, verdursten, oder sich hätte langweilen können. Aber auch die Organisation vor dem Rennen war super.

Was sagst du zu eurer Platzierung? 

Ich denke, als jüngstes Team 11. Platz von 31 Mannschaften zu werden, darauf kann man schon stolz sein. Aber natürlich wollen wir mehr!

Und nächstes Jahr?

Nächstes Jahr sind wir natürlich wieder mit dabei. Die Vorbereitungen laufen schon und dann wollen wir natürlich mindestens in die Top 10 paddeln. Am liebsten wieder mit der FLS als Sponsor.

Die FLS Pirates in der Rennvorbereitung

 

 

B2Run Lauf in Aachen: Auf die Plätze – Fertig? – LOS!

Mai 2018

Ein Team aus sieben Mitarbeitern hat die Firmen GRP und FLS beim diesjährigen B2Run Firmenlauf in Aachen erfolgreich vertreten.

Mehr als 3600 Läufer sind am 26. April in der Aachener Soers an den Start des B2Run Firmenlauf gegangen. Unter Ihnen auch ein Team aus 7 GRP und FLS Läufern inklusive der Geschäftsführung. Die 5,2 km lange Strecke begann auf dem CHIO Gelände, führte durch das Soerser Tal und eine Runde, unter vollem Jubel, durch den Aachener Tivoli. Der Lauf endete im Springstadion des Aachen Laurensberger Rennverein. Auch Petrus war gnädig und gönnte allen einen trockenen Lauf und schenkte – trotz bedrohend dunlker Wolken- sogar ein paar Sonnenstrahlen. Wir hatten alle viel Spaß und fühlen uns bestens vorbereitet für unser Sommerfest beim Drachenbootrennen am Rursee im Juni. Für uns ist klar: Nächstes Mal sind wir wieder dabei – dann mit einem größeren Team!

B2run Aachen 2018FLS beim B2run 2018

Das WIR gewinnt

Aktion Mensch 2017

Januar 2017

2016 war für uns ein spannendes Jahr mit viel Veränderung. Mit enger Anbindung an die GRP und die sich daraus ergebenen Möglichkeiten startet FLS motiviert in das neue Jahr. Wir sind sehr zufrieden mit dem Übergang in die neuen Räumlichkeiten und dem Zugewinn der neuen Kollegen. Unsere Kunden empfangen auch die neue Führungsspitze mit offenen Armen. Wir werden unser Bestes geben, Sie mit gewohnter Verlässlichkeit und Professionalität zu beraten und betreuen. Wir freuen uns auf die weitere Zusammenarbeit und auf neue Projekte, die sich in 2017 ergeben.

Auch in 2016 nutzten wir von FLS und GRP Weihnachten als Anlass „einen Teil zurückzugeben“. So unterstützten wir die Aktion MENSCH und möchten auch Ihnen diese Aktion ans Herz legen. Ihr Motto „Das Wir gewinnt“ spiegelt sehr gut unsere Erfahrung im vergangenen Jahr wieder.

Hier finden Sie nähere Informationen zu Aktion MENSCH.

Das gesamte Team von FLS und GRP wünscht Ihnen ein frohes, gesundes und erfolgreiches neues Jahr!

 

 

Unternehmen Weihnachtsspende - Ärzte ohne Grenzen e. V.

Dezember 2014

2014 ist in der Welt viel passiert, Menschen sind in Not geraten und brauchen Hilfe und Unterstützung. Wir haben uns daher entschieden, an Stelle von Weihnachtsgeschenken dieses Jahr „Ärzte ohne Grenzen“ zu unterstützen.

ÄRZTE OHNE GRENZEN – bedingungslos menschlich.

ÄRZTE OHNE GRENZEN leistet weltweit medizinische Nothilfe in Krisen- und Kriegsgebieten und nach Naturkatastrophen. Die internationale Organisation hilft schnell, effizient und unbürokratisch – ohne nach Herkunft, Religion oder politischer Überzeugung der betroffenen Menschen zu fragen.

Die internationalen und nationalen Mitarbeiter von ärzte ohne grenzen arbeiten in mehr als 60 Ländern – Ärzte und Krankenschwestern, Hebammen und Logistiker. Sie behandeln kranke und verwundete Menschen, kümmern sich um mangelernährte Kinder oder sorgen für sauberes Trinkwasser und Latrinen.

Ohne Spenden keine Nothilfe Humanitäre

Hilfe ist nicht umsonst – und ÄRZTE OHNE GRENZEN arbeitet nur zu einem geringen Teil mit staatlichen Geldern, um Menschen in Not unabhängig von politischen Interessen helfen zu können. Erst private Spenden machen die Nothilfeeinsätze von ÄRZTE OHNE GRENZEN möglich – von Unterstützern, die über Grenzen hinweg an Menschen in Not denken.

Weitere Informationen unter: www.aerzte-ohne-grenzen.de