FLS FertigungsLeitSysteme

Besser planen - Besser fertigen - Besser liefern!

Homepage FLS
PPS, MES, APS - Projekte, Dienstleistungen

Wir stehen Ihnen mit Rat und Tat zur Seite.

Dienstleistungen - Transparenz und Sicherheit für Ihr Projekt

FLS führt seit über 35 Jahren erfolgreich die Produktionsplanungssoftware FEKOR bei Kunden ein. Über die Jahre hinweg haben wir für unsere Beratungs- und Einführungsleistungen eine Methode entwickelt, die Risiken minimiert, die Einführung beschleunigt und Qualität in der Umsetzung absichert.

Der FLS-Loop ist die Erfolgsmethode, um alle Arten von komplexen Projekten im Bereich der Feinplanung zum Erfolg zu führen, die Projektleitung auf Kundenseite zu entlasten und so Sicherheit in der Durchführung mit Schnelligkeit zu kombinieren.

Unser Team berät Sie professionell und unterstützt Sie bei der Einführung von FEKOR.

Kontaktieren Sie uns für mehr Informationen.

 

Der FLS - LOOP

FLS-LOOP Phasen Projekt Produktionsplanung

Phasen im FLS-Loop:

I. Projekt - Setup

Kickoff-Meeting: Treffen beim Kunden und Besprechung des Gesamtprojektes, mit den Terminen, Festlegen der Aktivitäten und Verantwortlichkeiten, Absprache der Systemanforderungen Hardware, Beschaffungsvorschläge für Hardware und Drittsoftware und Meilensteinen.

Schnittstellen-Meeting: Besprechung der Schnittstelle mit den zuständigen Verantwortlichen. Es wird final geklärt, welche Daten in welchem System gepflegt.

Bereitstellungsliste Remote-Installation: Gemeinsame Prüfung der vom Kunden bereitgestellten Hard- und Software zur Vorbereitung der Remote-Installation.

II. Remote - Installationsphase

Die Phase der Remote – Installation beinhaltet die Installation der FEKOR – Module laut Auftragsbestätigung. In einem Prüfverfahren werden alle Module auf vollständige und fehlerfreie Installation geprüft.

III. Schnittstellentest & optionale Remote-Erstdatenübernahme

Nach erfolgreicher Installation der FEKOR-Module startet die dritte Projektphase: Der Schnittstellentest mit Datenprüfung und optionaler Remote-Erstdatenübernahme. In dieser Phase prüfen wir Ihre Daten auf Konsistenz und übernehmen diese in FEKOR. Es wird sichergestellt, dass zu jedem zu verplanenden Artikel auch entsprechende Beschreibungen zur Produktion wie Stückliste, Produktionsbeschreibung, etc. vorliegen.

IV. Anfahren des Systems

Die vierte Projektphase ist die Anfahrphase. In dieser Phase wird dem Kunden der Umgang mit dem System in Vor-Ort Schulungen erläutert. Die Schulungen teilen sich in der Regel in zwei Schulungen auf: die Basisschulung und die Leitstandschulung

In der Basisschulung erlernt der Kunde das Handwerkszeug zur Nutzung von FEKOR. Im Anschluss daran beginnt der Testbetrieb, währenddessen die Planung von FEKOR zyklisch kritisch betrachtet wird. Daten werden nachgepflegt, sodass die Planung weiter verfeinert wird.

Gegen Ende der Anfahrphase findet die Leitstandschulung statt, in der der Anwender die planerischen Raffinessen des Systems kennenlernt. Es werden konkrete Fälle aus dem Tagesgeschäft analysiert und besprochen, wie Sonderfälle abgebildet werden können.

Nach erfolgreicher Leitstandschulung wird festgelegt, wann der Go-Live des Systems stattfinden kann.

V. Go-Live / Produktion

Nach erfolgreichem Anfahren des Systems wird die Planung „scharf" geschaltet. Die finale Leistungsabnahme wird durchgeführt. FEKOR wurde erfolgreich im Unternehmen eingeführt.